Werte

Wir als Lifeline-Gemeinde stehen besonders für folgende acht Werte und wollen uns auch von Außenstehenden an ihnen messen lassen:

1. Jesus als Mittelpunkt
Jesus Christus steht im Zentrum unseres Lebens. Deshalb wollen wir uns ihm hingeben und unser Leben nach der Bibel ausrichten. Eine lebendige Gottesbeziehung und geistliches Wachstum sind uns wichtig.

2. Gelebter Glaube
Wir wollen leben, woran wir glauben, denn wir ehren Gott, indem wir uns mit vollem Einsatz für unsere Mitmenschen engagieren, aber auch zu unseren Grenzen stehen. Dazu gehört, dass wir danach handeln, was wir sagen.

3. Positive Lebensveränderung
Lebensqualität ist uns ein Anliegen. Aus diesem Grund wollen wir uns und unser Umfeld dafür begeistern sich auf die Suche nach dem Willen Gottes zu begeben und gemeinsam auf dieser Reise unsere Gaben und Stärken entdecken und ausleben. Wir sind überzeugt davon, dass daraus charakterliches Wachstum, geistliche Reife und vor allen Dingen Freude resultieren.

4. Liebevolle Gemeinschaft
Liebevolle Gemeinschaft ist Gottes Wunsch für uns Menschen. Aus diesem Grund bemühen wir uns um bedingungslose Annahme, aufrichtige Wertschätzung, Respekt vor unterschiedlichen Persönlichkeiten und menschlicher Vielfalt, sowie um aktive Versöhnung.

5. Ehrlicher Umgang
Ehrlichkeit ist die Grundlage gesunder Beziehungen. Darum wollen wir unsere Absichten und Entscheidungen für alle transparent kommunizieren. Außerdem beinhaltet Ehrlichkeit das Ansprechen und Klären von Problemen, deshalb praktizieren wir eine positive Streitkultur und wertschätzende Kritik.

6. Starke Ehen & Familien
Weil wir Ehen und Familien als tragenden Grundbausteinen sozialen Lebens hohe Bedeutung zumessen, orientieren wir uns diesbezüglich an den ethischen Maßstäben der Bibel. Lebenslange Treue und ein öffentlicher, rechtsverbindlicher Rahmen werden hier für langfristig glückliche Partnerschaften und ein harmonisches Familienleben vorausgesetzt. Besonders Kinder und Jugendliche sollen in unserer Gemeinde Heimat und Förderung erfahren.

7. Verantwortliches Handeln
Vertrauen entsteht auch durch Verlässlichkeit. Deshalb streben wir um der Gemeinschaft willen nach Zuverlässigkeit bei Absprachen und nach verantwortlichem Handeln in Bezug auf übernommene Aufgaben.

8. Angemessene Qualität
Gott verdient unser Bestes. Darum wollen wir ihn durch qualitativ angemessene Arbeit und Programme ehren. Dazu sind eine gute Vorbereitung und die entsprechenden Kompetenzen nötig.

zurück